Leitbild

ELEMENTARER BILDUNGSBEREICH

Lernprozesse stellen die Basis von Bildung dar. Durch Neugier, Experimentierfreude und Selbsttätigkeit, durch entdeckendes Lernen und Lernen im Spiel erwerben Kinder ständig neues Wissen und gewinnen Erfahrungen über sich und ihre Umwelt und schaffen so Grundvoraussetzungen für den weiteren Bildungsweg.
Das Spiel wird als die dominante und entwicklungsadäquate Lernform des Kindes betrachtet, es wir als die ideale Quelle für Lernmotivation, sozial- kommunikative Kompetenz und divergentes Denken (experimentierfreudiges, offenes, kreatives Denken) angesehen.
Spielen und Lernen werden dementsprechend als 2 unterschiedliche Seiten derselben Medaille betrachtet. Das Spiel ist das entscheidende pädagogische Grundprinzip und kommt in folgenden Bildungsbereichen zum Tragen:

Emotionen und soziale Beziehungen

Identität, Vertrauen und Wohlbefinden, Kooperation und Konfliktkultur

Ethik und Gesellschaft

Werte, Diversität, Inklusion, Partizipation

Sprache und Kommunikation

Sprache und Sprechen, verbale und nonverbale Kommunikation, Literacy, Informations- und Kommunikationstechnologien

Bewegung und Gesundheit

Körper und Wahrnehmung, Bewegung, Gesundheitsbewusstsein

Ästhetik und Gestaltung

Kultur und Kunst, Kreativer Ausdruck, Musik

Natur und Technik

Natur und Umwelt, Technik, Mathematik

Einblicke in den Kindergartenalltag