Hexenfest

21. Februar 2018

Aufgegliedert in die 5 Bereiche des bundesweiten Bildungsrahmenplans gestalteten und feierten wir  unser Hexenfest.
Ästhetik und Gestaltung: Hüte malen, Kostüme nähen, Hexenbesen binden, Tänze und Lieder üben, Einladungs- und Tischkarten basteln, kleine fliegende Hexen fädeln und Eintrittskarten für das Kasperltheater zeichnen
Sprache: Zaubersprüche erfinden, mit der Buchstabenhexe Rätsel raten, Geschichten von „Der kleinen Hexe“ hören und Hexenlieder singen
Bewegung: Tänze einstudieren und verschiedene Schritt- und Bewegungsformen ausprobieren, mit dem Hexenbesen Insekten balancieren und Hexenhüte kegeln
Ethik und Gesellschaft: das Hexenfest als Projekt mitgestalten und vor Publikum vorführen, gemeinsam eine Hexensuppe kochen und essen
Natur und Technik: bei verschiedenen Spielen Längen und Entfernungen einschätzen lernen, Forschen und Experimentieren, Einblick in einen Zaubertrick nehmen und geometrische Formen falten
Emotionen und soziale Beziehungen: Spaß und Ernst unterscheiden können, in verschiedene Rollen schlüpfen und Rücksicht auf jüngere Kinder nehmen, neue unbekannte Situationen kennen lernen und aushalten können

Warmes FrühstückFlip – was ist das?